Zum Tod von Steve Jobs…

...gibt es eigentlich nicht viel zu ergänzen. Schon als er seinen CEO-Posten niederlegte, mutmaßten viele Leute, daß es ihm wohl gesundheitlich so schlecht gehen müsse, immerhin sei Apple quasi sein Lebenswerk - man könne fast meinen, er sei dabei, seine verbleibenden Dinge zu regeln. Dementsprechend klangen viele Kommentare schon fast wie Nachrufe (zugegebenermaßen ließ sich der Unterton auch bei mir nicht gänzlich vermeiden). Offenbar hatten sie recht.
Auf zwei Dinge möchte ich hier trotzdem hinweisen: Bei Wired gibt es einen sehr schönen Nachruf mit seinem Lebensweg. Und wer Steve Jobs' Ansprache zur Abschlußfeier in Stanford 2005 noch nicht gesehen hat, der sollte seinen Tod zum Anlaß nehmen, dies nachzuholen; es sind meinem Empfnden nach die Lebensweisheiten von einer starken Persönlichkeit, die dem Tod schon einmal von der Schippe gesprungen ist.


Eigentlich erschreckend, wie wenig man sich solche Aussagen im Alltag zu Herzen nimmt.

comments powered by Disqus