Mit dem Zipfelbob vom Mount Everest

MtEverest-Zipfelbob.jpgOk, das hier ist mal wieder komplett off-topic, aber trotzdem nett:

War vor 56 Jahren die Besteigung des Mount Everest noch eines der ultimativen Abenteuer, die man auf unserem blauen Planeten erleben konnte, ist inzwischen eine einfache Besteigung des höchsten Bergs der Erde kein besonderes Ereignis mehr. Seit den 80ern gibt es einen regelrechten "kommerziellen Everest-Tourismus"; für die wahren Helden mußten neue Herausforderungen her: Schwierigere Aufstiegsrouten, Alleingänge, Besteigung ohne Sauerstoffflasche.

Der slowenische Extrem-Bergsteiger Pavlek Levpist hat seine ganz eigene Herausforderung gewählt: Er ist der erste Mensch, der den Mount Everest bestieg und anschließend mit einem Zipfelbob abfuhr. Wegen schlechten Wetters konnte er den Gipfel nicht vollends erreichen - er startete knapp 100 Höhenmeter darunter.

"Mit Spaß hat das nichts mehr zu tun" äußerte sich Levpist über seine Aktion - ich glaube, man kann sich nur näherungsweise vorstellen, was das für ein Höllenritt gewesen sein muß.

Soviel zum Thema, ob (und wieviel) Spaß wir in meiner neuen Firma haben ;-)

comments powered by Disqus