Creative Commons: Ein kurzer Überblick

Dieser Artikel ist erst eine Stichwortsammlung. Im August gibt's davon eine Textversion...

Urheberrecht: Claim abstecken, "meins ist meins"
Im Netz: Der Wunsch vieler Leute nach Austausch, Aufgreifen von Ideen, Weiterverwenden von Material (Kooperation). Oder aber einfach Werbung/Promotion.
Kein prinzipielles Weitergabeverbot (ist default im Urheberrecht), sondern Lizenzverträge, welche entsprechende Weitergabe erlauben
CC-Lizenzen: "Templates", Musterlizenzen. Piktogramme plus allgemein verständlicher Text; "Backend": Juristendeutsch.
Analog zu Open-Source-Lizenzen
Varianten für Musik, Bilder, wissenschaftl. Publikationen.

http://de.creativecommons.org/was-ist-cc/
Ursprung: Lawrence Lessig: http://de.wikipedia.org/wiki/Lawrence_Lessig
"Free Culture" http://de.wikipedia.org/wiki/Free_Culture
https://www.opensourcepress.de/freie_kultur/index.php

Geschichte, von Lessig selbst erzählt:
http://netzpolitik.org/2008/video-die-kurze-geschichte-von-creative-comm...

Links zum Thema:
http://netzpolitik.org/2008/deutsche-creative-commons-lizenzen-in-versio...
http://netzpolitik.org/2008/jamendo-erreicht-10000-cc-alben/
http://netzpolitik.org/2008/netzweltde-nutzt-jetzt-creative-commons/
http://www.netzwelt.de/presse/9-creative-commons-lizenz-netzweltde-das.html
http://netzpolitik.org/2008/die-zukunft-des-urheberrechts/
http://www.cato-unbound.org/2008/06/09/rasmus-fleischer/the-future-of-co...
http://www.heise.de/newsticker/Urheberrecht-Wir-befinden-uns-im-Stadium-...

comments powered by Disqus