Tierschutzaktivistin soll Schlüsselmaterial preisgeben

England hat seit sechs Wochen ein Gesetz, mit welchem man die Entschlüsselung oder die Herausgabe von Schlüsselmaterial unter Androhung von bis zu fünf Jahren Haft erzwingen kann. Das Gesetz kam nun erstmalig zur Anwendung - aber nicht gegen Terroristen oder organisierte Kriminalität: Auf dem Laptop einer Tierschützerin wurde eine PGP-verschlüsselte Datei entdeckt, die sie nun entschlüsseln soll.
Die Lackmus-Probe für das Gesetz ist hiermit auch gegeben: Die Frau gibt an, die Datei nie auf ihrem Rechner gespeichert zu haben und auch keinen Schlüssel dafür zu besitzen. Laut ihrer Aussage wurde der Computer im Mai von der Polizei "gestohlen"; wo die Polizei wohl die Datei gefunden habt? Im Browsercache, nach dem Aufspielen vom eigenen Datenträger - oder war sie tatsächlich schon vorher da?

comments powered by Disqus