Job gesucht? Wie wär’s beim BND?

Also ich kann mich des Eindrucks nicht erwähren, daß das eine Verzweiflungstat ist: Der BND sucht über die Bundesagentur für Arbeit Informatiker (lokale Kopie) zum (Zitat) "Entwurf, Planung und Aufstellung von übergreifenden Konzepten zur Optimierung der Technischen Informationsgewinnung, unter Berücksichtigung der aktuellen Auftragslage und der vorhandenen Ressourcen". Die Stelle läuft bei der Arbeitsagentur unter der Kategorie "Einsatzbereich für Logistik, Beschaffung, Materialw." - "Beschaffung" dürfte da wohl das Schlagwort sein *rotfl*
Ich hatte einmal das wenig schmeichelhafte Vergnügen mit obiger Institution und gelangte zu dem Eindruck, daß weder die fitten Informatiker noch die wirklich interessanten Stellen über die Arbeitsagentur vermittelt werden. Entweder ist diese Einsicht bei den BND-Personalern noch nicht angekommen oder sie müssen echt verzweifelt sein...

Die Anstellung wäre in Pullach, mit geplantem Umzug nach Berlin ca. 2012. Man erwünscht sich vom Bewerber neben Vorkenntnissen über die "weltweit eingesetzten modernen Überwachungs- und Kommunikationsformen" auch eine ausgeprägte Fähigkeit im Erfassen komplexer technischer Sachverhalte, ebenso wie sehr gute Kenntnisse in der Nachrichtentechnik (von Modulation über Kodierung bis zu den Protokollen).
Entlohnung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) im höheren Dienst (was dem früheren BAT 2a/1b entspricht). Zusätzlich gibt es eine behördenspezifische Zulage... naja, die muß ja schon mindestens Faktor zwei sein, ansonsten könnte es schwierig werden, da jemand Geeignetes zu finden ;-)

comments powered by Disqus