Anonymitätsdienste können ein anstrengendes Hobby sein…

...wenn die Staatsanwaltschaft anklopft - oder sogar ohne weiteres Federlesens die Rechner beschlagnahmt. So berichtet Heise von der Beschlagnahmung mehrerer Tor-Server; im Gentoo-Forum hatte sich bereits gestern ein Betroffener zu Wort gemeldet. Das Unwort "Kinderpornografie" dürfte sein übriges dazu tun, daß die Privacy- und Vorratsdatenspeicher-Debatte wieder aufflammt (immerhin das Law-Blog äußert sich kritisch zu den Vorfällen).
Daher an dieser Stelle ein dickes Dankeschön an alle, die Zeit, Ressourcen und Nerven aufwenden, um eine Tor-Node zu betreiben... und ein dickes "we hate you" an alle, die solche Dienste mißbrauchen.

comments powered by Disqus