Ködern mit USB-Sticks

Eine neue Spielart des Social Engineerings: Anstatt Benutzer per Telefon oder E-Mail zu überzeugen, ein bestimmtes Programm herunterzuladen und zu starten, haben die Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma gesammelte USB-Sticks (allesamt alte Werbegeschenke) vor dem Firmengelände der entsprechenden Firma "verloren" (sprich: verteilt). Auf den Sticks befand sich die entsprechende Spionagesoftware; die Neugierde der glücklichen Finder tat ihr übriges.

comments powered by Disqus