Xerox DocuColor Code: Seriennummern auf jedem Ausdruck

Eine Reihe von Druckern bettet in Ausdrucke Zusatzinformationen ein; für Xerox-Drucker ist es der EFF gelungen, den DocuColor code zu entschlüsseln. Der Code enthält unter anderem das Druckdatum und die Seriennummer des Druckers.

Nach Angaben des US secret service wurde mit Druckerherstellern der Code vereinbart, um die Straffervolgung von Fälschungen, die mit Hilfe von Farblaserdruckern hergestellt werden, zu erleichtern. Welche Daten hier codiert sind war hingegen bis dato unbekannt. Die Tatsache, daß Drucker Informationen in die Ausdrucke einbetten, wurde auch schon vom CCC angeprangert.
Die EFF gab heute bekannt, diesen Code entschlüsselt zu haben - und gibt einen Ausblick, was uns in naher Zukunft noch erwarten dürfte:
"So far, we've only broken the code for Xerox DocuColor printers," said Schoen. "But we believe that other models from other manufacturers include the same personally identifiable information in their tracking dots."
Die Strafverfolgung mag ein edles Ziel sein - jedoch gibt es (auch für Regierungen) noch viele weitere, reizvolle Einsatzzwecke; das Verteilen anonymer Flugblätter ist zumindest dank solcher Technik nicht nötig.

comments powered by Disqus